Bin ich wirklich bereit für den Karriereweg?

Posted by Andreas Zill on January 30, 2016

Hier nun die versprochene Fortsetzung meiner Artikel zu meinem code.talks Vortrag aus 2014.

Im vorherigen Beitrag haben wir uns den ersten Fragen gestellt, ob wir Bereit für den Karriereweg sind. Dies reicht natürlich nicht aus, um ein klares Bild für die Zukunft zu bekommen. Daher gehen wir nun noch ein paar weitere Fragen durch.

  • Kann ich Entscheidungen treffen und auch vertreten?
    Ich werde Entscheidungen treffen müssen und diese auch ggf. verteidigen oder gegenüber anderen dann vertreten. Dies können Entscheidungen zum einen bei einem Disput zwischen zwei Entwicklern sein oder für Technologien oder Prozesse in Projekten bzw. der Firma. Aber auch kann es die Entscheidung sein, Stelle ich diese Person ein oder nicht. Passt sie in das Team oder nicht? Und so werden es am Tag viele kleine und große Entscheidungen sein, welche dann getroffen werden müssen.
    Dazu habe ich auch eine kleine Anekdote. Ich bin mal für den Aufbau eines IT-Teams berufen worden, in welchem schon zwei Entwickler gearbeitet haben. Diese beiden Entwickler sind regelmäßig für Themen in größere und kleinere Diskussionen verfallen. Auch da ich neu war, wollten sie mich mal prüfen und haben mich gebeten eine Entscheidung bei einem ihrer größeren Diskussionen zu treffen, da sie sich gar nicht einigen konnten.
    Hier muss man dann sehr gut abwägen. Es zählen viele Faktoren. Man will natürlich auch nicht gleich alle unglücklich machen. Muss aber auch an das Projekt denken. Dies geht einem alles in wenigen Minuten durch den Kopf, damit schnell entschieden werden kann.
    Ich habe es am Ende geschafft, dass beide glücklich waren und dem Projekt kein Umweg bevor stand.
  • Kann ich Verantwortung für Themen und Personen übernehmen?
    Man wird Verantwortung tragen müssen. Die Entscheidungen, welche ich in Frage 1 getroffen habe, können hier zum tragen kommen. Wenn ich eine Person einstelle, übernehme ich eine gewisse Verantwortung dafür. Denn mein Chef fragt mich irgendwann, ob die Person gut eingearbeitet ist und ob die Leistung vielleicht stimmt oder auch, wenn es mal nicht so gut läuft.
  • Bin ich in der Lage, mich in andere Menschen hineinzuversetzen?
    Man sollte auch immer wieder die Position des anderen verstehen. Ein Gefühl für die Stimmung von Mitarbeitern bekommen. So erkennt man früh, dass es evtl. irgendwo knirscht im Team.
  • Kann ich andere Menschen für etwas begeistern?
    Man sollte in der Lage sein andere von seiner Begeisterung für ein Thema oder ähnliches anzustecken und somit auch einem zu folgen. Also Motivation zu verteilen.